Aktuelle Corona-Schutzmaßnahmen

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen rund um die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen

Besucher-Regelungen in Seniorenwohngemeinschaften

Maximal zwei Besucher pro Tag und Bewohner. Die Besuche sind nicht zeitlich begrenzt.

Außnahmen hiervon sind: Anwälte, Notare, Therapeuten, Fußpflegen, Frisöre

Während des gesamten Aufenthalts müssen Mund und Nase bedeckt sein. 

Es muss jederzeit ein Abstand von 1,5m zum Besuchten eingehalten werden. 

Ausnahme: Bei einem Spaziergang außerhalb der Wohngemeinschaft wo z.B. der Rollstuhl geschoben ober der Bewohner gestützt werden muss, darf der Abstand unterschritten werden.

Beim Betreten der Wohngemeinschaft müssen die Hände desinfiziert werden

Beim Betreten der Wohngemeinschaft wird die Temperatur des Besuchers gemessen.

In der Wohngemeinschaft wird eine Liste über die Besucher geführt. In diese muss sich jeder Besucher eintragen und bestätigen, dass er die aktuellen Besuchsregeln zur Kenntnis genommen hat.

Kein Zutritt bei:

  • Erhöhter Körpertemperatur
  • Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person innerhalb der vergangenen 14 Tage
  • Symptomen wie Husten, Schnupfen oder Geschmacksverlust innerhalb der letzten 14 Tage

Testkonzept - PoC Antigen-Testungen (Corona-Schnelltest)

Das Land Rheinland-Pfalz hat in seinem allgemein gültigen Muster-Testkonzept festgelegt, dass alle ambulanten Pflegediensten die Möglichkeit haben Ihre Klienten sowie Mitarbeiter bis zu einmal pro Woche zu testen. Diese Tests werden bei uns seit Mitte November wöchentlich angeboten.

Neu- und Wiederaufnahmen in Wohngemeinschaften

Neu- und Wiederaufnahmen werden bei Ankunft in der WG sowie am 7. Tag nach der Ankunft mit einem PoC-Antigen-Test getestet.
In der Zwischenzeit müssen sie während dem Aufenthalt in Gemeinschaftsräumen und bei sonstigem Kontakt mit anderen Bewohnern einen Mund-Nasen-Schutz tragen. 
Als Wiederaufnahmen definieren wir z.B. einen Krankenhausaufenthalt oder einen Besuch der Angehörigen in deren Wohnräumen. Hierzu zählen jedoch keine ambulanten Untersuchungen oder ähnliches.

Besuche über Weihnachten

Für die Besuche an Weihnachten gelten die Regeln wie im ersten Abschnitt erwähnt. Also konkret: 2 Besucher pro Bewohner und Tag unter Einhaltung der geltenden Vorschriften aus Abschnitt 1 – „Besucher-Regelungen in Seniorenwohngemeinschaften“.

Der Bewohner kann das Weihnachtsfest auch im Haushalt seiner Angehörigen verbringen (natürlich unter Einhaltung der geltenden Bestimmungen des Landes Rheinland-Pfalz), gilt jedoch bei Rückkehr als Wiederaufnahme und muss am 1. und 7. Tag getestet werden. Nähere Infos siehe oben im Abschnitt „Neu- und Wiederaufnahmen in Wohngemeinschaften“.

Menü schließen